Erdogans Putsch Thumbnail2

Info-Broschüre ‚Erdogans Putsch‘ – Zahlen, Fakten, Meinungen

13.07.2017 | Info-Broschüre ‚Erdogans Putsch‘ | Ein Land im Ausnahmezustand

 

Die Stiftung Dialog und Bildung hat ein Jahr nach den Putschereignissen in der Türkei eine Broschüre mit Informationen zu den dringlichsten Fragen zusammengetragen. In dieser Publikation sind Zahlen, Fakten und Meinungen zur Türkei und auch Deutschland zu finden.

Diese Broschüre möchte vehement darauf hinweisen, dass die Zustände in der Türkei extrem besorgniserregend sind. „Es ist fünf vor zwölf“: Die Sprache Erdogans und der AKP Regierung wird immer drastischer. Die Verfolgung und Unterdrückung, die Sippenhaft und die Hasssprache erinnern an sehr dunkle Zeiten in der Geschichte.

Ein Jahr nach dem kontrollierten Putsch vom 15./16. Juli 2016 sind immer noch viele Fragen offen. Vor allem die Frage, wer für den Putsch verantwortlich ist, kann bisher nicht beantwortet werden. Erdogan konnte noch niemanden von seiner Perspektive überzeugen.

Vermutlich ist es ein kontrollierter Putsch, der einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in „Erdogans Türkei“ darstellt. Historiker wie Michael Wolffsohn ziehen den Vergleich zur Machtergreifung der Nazis:

„Erdogan folgt dem klassischen Muster der Machtergreifung“ (ZDF, Maybrit Illner 21.07.2016)

Auf zwei wichtige Fragen werden noch immer überzeugende Antworten gesucht:

– Wer hat den Befehl für den erfolglosen Putsch erteilt?

– Hätte Erdogan den Putsch verhindern können?

Arhan Kardas zur Info-Broschüre

Forderungskatalog der Stiftung Dialog und Bildung an die deutsche Bundesregierung

Als Stiftung Dialog und Bildung fordern wir:

– ein Verbot der diskriminierenden Verfolgung von Angehörigen der Hizmet-Bewegung in der Türkei und in Deutschland,

– den Schutz aller verfolgten Menschen in der Türkei, ob mit oder ohne Verbindung zur Hizmet-Bewegung,

– eine internationale, unabhängige Kommission, die die Ereignisse vor, während und nach dem 15.07.16 in der Türkei untersucht,

– eine öffentliche Zurückweisung der Kollektivschuldzuweisungen seitens der AKP-Regierung, der Oppositionsparteien und türkischer Medien

– die Anwendung von Rechtsstaatlichkeit und der menschenrechtlich verbrieften ,Unschuldsvermutung’ (Artikel 14 Abs.2 des internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte der Vereinten Nationen) auch in Deutschland und

– intensive diplomatische Aktivitäten Deutschlands gemeinsam mit allen anderen EU-Staaten, um die menschenverachtenden Zustände in der Türkei sofort zu beenden.

ercan karakoyun

Die Gülen-Bewegung – Ercan Karakoyun

Ercan Karakoyun: Die Gülen-Bewegung – Was sie ist, was sie will

Seit dem Putschversuch des türkischen Militärs ist Hizmet (die sog. Gülen-Bewegung) täglich in den deutschen Mainstream-Medien zu finden. Eine Bewegung die in Deutschland seit über 20 Jahren erfolgreiche Bildungsarbeit leistet wird scheinbar neu entdeckt. Mit seinem neuen Buch „DIE GÜLEN BEWEGUNG – WAS SIE IST, WAS SIE WILL“ berichtet Ercan Karakoyun über Hizmet-Engagierte, ihre Ziele und ihre veränderte Situation in Deutschland und der Türkei.

Karakoyun beschreibt erstmals seit dem Einschnitt im Sommer 2016, was die auch hierzulande aktive Gülen-Bewegung wirklich will: einen menschlichen Islam, Demokratie und Bildung.

Nicht zuletzt berichtet Karakoyun, selbst Beispiel einer gelungenen Integration in Deutschland, davon, wie Hizmet-Mitglieder seit dem Putsch in Deutschland und überall in Europa von Erdogan-treuen Türken angefeindet, aus Moscheen geworfen oder sogar mit dem Tod bedroht werden.

Ein wichtiges Buch zu einem brennend aktuellen Thema – von einem echten Insider.

ercan karakoyun

“Die Gülen-Bewegung” ist in jedem handelsüblichen Buchladen zu erwerben.

Hier zur Leseprobe des Herder Verlags“Die Gülen-Bewegung” beim Herder-Verlag bestellen“Die Gülen-Bewegung” bei Amazon bestellen
Forum Dialog Berlin, Heimat

Das Forum Dialog Berlin veranstaltet mit freundlicher Unterstützung des Herder Verlags und der Stiftung Dialog und Bildung die erste Lesung im Literaturhaus Berlin.

Hier zur Lesung am 31.01.2017
Hizmet und universelle Werte

Zeitschrift DuB 4: Hizmet und universelle Werte

Ausgabe 4 – Hizmet und universelle Werte

Im Schatten menschenunwürdiger Ereignisse auf der Welt gibt es Bestrebungen innerhalb der zivilgesellschaftlichen Bewegung Hizmet, zumeist religiös motiviert, sich für die Rechte und das Wohl aller Menschen zu engagieren – unabhängig von Religion, Kultur, Ethnie und Geschlecht. Was aber ist genau gemeint, wenn von «universellen menschlichen Werten» die Rede ist? Als ideeller Mentor der Engagierten in Hizmet stellt der muslimische Gelehrte Fethullah Gülen die Achtung universeller Werte als kleinster gemeinsamer Nenner im harmonischen Umgang miteinander heraus. Dabei geht es um Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Bereitschaft zum Dialog, Barmherzigkeit, Hilfsbereitschaft, Gleichheit, Achtung der Würde jedes Menschen, des Gewissens und freien Willens. Der umfassende und globale Geltungsanspruch der Universalität von Menschenrechten verbindet sich mit dem Erhalt kultureller Vielfalt. Freiwillige in der Bewegung nehmen die Verantwortung für die Wahrung der Rechte aller Menschen ernst. Ihrem vielfältigen Engagement und der Grundlage dafür widmet sich das vorliegende Heft.

Hizmet und Bildung

Zeitschrift DuB 3: Hizmet und Bildung

Ausgabe 3 – Hizmet und Bildung

Der Erfolg der Kitas und Privatschulen mit ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsangeboten, deren Gründung Menschen mit ideeller Nähe zu dem muslimischen Gelehrten Fethullah Gülen anstoßen, steigt an. So wächst auch das Interesse für die Bildungsarbeit von Hizmet. Angesichts des zunehmenden Suchtpotentials, der Kriminalität bei Jugendlichen sowie der Radikalisierung auf der Welt begrüßen viele Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und der Bildungsarbeit, dass vor allem Menschen aus der muslimischen Community die Initiative für Bildungsfragen ergreifen. Sie ermöglichen Bildung für Kinder und Jugendliche mit und ohne muslimischen Glaubens, die sie zu verantwortungsvoll, friedfertig und moralisch wertorientiert handelnden Menschen erziehen. Doch welche konkreten Ziele und Motivationen liegen dieser Arbeit zugrunde? Die Beiträge dieses Heftes beleuchten Fragen nach den Zielen und Rahmenbedingungen der Bildungsinitiativen von Hizmet in Deutschland, der institutionellen Praxis sowie der religiösen Verwurzelung des Bildungsgedankens.

Interreligiöser Dialog

Zeitschrift DuB 2: Interreligiöser Dialog

Ausgabe 2 – Interreligiöser Dialog

Noch nie war die Notwendigkeit für kulturelle und religiöse Verständigung so groß wie heute. Vertreter der Weltreligionen sehen diesen Handlungsbedarf und rufen zum Dialog der Religionen auf. Doch was hat es mit dem Dialog auf sich? Wie sieht es im Islam mit dem Dialog aus? Und was bedeutet er für den türkischen Gelehrten Fethullah Gülen und Hizmet bzw. die Gülen-Bewegung, die ihn nun über Jahrzehnte praktiziert? Die Beiträge dieses Heftes rufen Menschen aus allen Religionen, Kulturen, Konfessionen, Ethnien dazu auf, die Bereitschaft und Geduld aufzubringen, den «Anderen» und – im Bezug zu ihnen – dem «Eigenen» aufs Neue zu begegnen sowie für die Wahrung universeller Werte gemeinsam zu handeln. Nur so können Wege für ein friedliches Miteinander erschlossen werden. Und nur so lässt sich sozialen Konflikten, Gewalt und Extremismus nachhaltig entgegenwirken

Gülen und Demokratie

Zeitschrift DuB 1: Gülen und Demokratie

Ausgabe 1 – Gülen und Demokratie

So wenig der Osten von der Moderne unberührt geblieben ist, so wenig ist die Demokratie nur ein rein westlicher Tatbestand. Für das Funktionieren von Demokratien sind verschiedene Umstände und Parameter entscheidend. Der religiöse Faktor ist nur einer von vielen. Der türkische muslimische Gelehrte Fethullah Gülen widerlegt den vermeintlichen Widerspruch zwischen ihr und dem Islam. Für ihn gibt es aus islamischer Sicht keinen Grund, die Demokratie abzulehnen. Die Beiträge dieses Heftes zeigen, welches Potential seine Ansichten und das von ihm inspirierte soziale Engagement für Dialog und Bildung (Hizmet) zur Förderung freiheitlich-demokratischer Prinzipien enthalten. Es handelt sich um ein Potential, das Wege sucht, auf Basis universeller Werte zu vereinen – und nicht zu trennen, was nicht allein aufgrund gemeinsamer grundlegender Bedürfnisse kaum zu trennen ist.

fethullah_gülen_buchcover

„Was ich denke, was ich glaube“ – Fethullah Gülen

Ist der Islam mit der Demokratie und Moderne vereinbar?

Wie sieht er die Rollen von Mann und Frau?

Wie steht er zur Trennung von Staat und Religion?

In seinem neuen Buch „Was ich denke, was ich glaube“ bezieht Fethullah Gülen Stellung zu den gesellschaftlichen und religiösen Kernfragen, die immer wieder in der öffentlichen Debatte auftauchen.

Drei aktuelle Interviews sowie weitere Schlüsseltexte aus den letzten zehn Jahren machen deutlich, welche Positionen Gülen vertritt und warum das, was er denkt und glaubt, für viele Menschen wegweisend ist.

Denn gerade vor dem Hintergrund immer wieder vorgebrachter Vorwürfe und Vorbehalte ist eine fundierte und differenzierte Betrachtung der Äußerungen Fethullah Gülens unabdingbar. Im medialen Diskurs werden diese oft verkürzt oder einseitig dargestellt und als Anhaltspunkt bzw. Beweis für den „wahren“ Charakter der Hizmet-Bewegung angeführt. Zugegeben: die Sprache Gülens ist nicht immer leicht verständlich. Doch wenn man sich auf Gülens Ideen einlässt und sie nicht nur auf der Suche nach der nächsten skandalträchtigen Schlagzeile durchpflügt, entdeckt man nicht nur kontinuierliche Weiterentwicklungen seiner Positionen, sondern auch höchst differenzierte und historisch einfühlsame Analysen unserer Zeit und ihrer Herausforderungen.

Dieses Buch dient dem Zweck, eine solche facettenreiche Auseinandersetzung zu ermöglichen. Denn viele Vorbehalte gegenüber Gülen und den vielen Menschen weltweit, die sich von ihm inspiriert fühlen, lösen sich dann auf, wenn man sich eingehender mit den betreffenden Positionen beschäftigt. Die folgenden Texte geben hierzu die Gelegenheit und widerlegen gängige Vorurteile gegenüber Gülen mit überraschender Klarheit.

Literaturliste

Literaturliste zu Hizmet (Gülen-Bewegung)

Hizmet in der Wissenschaft

Die Stiftung Dialog und Bildung hat eine Liste mit deutsch- und englischsprachiger Literatur über Hizmet (Gülen-Bewegung) zusammengestellt. Als PDF-Download ab sofort verfügbar.

Die Stiftung informiert über die Ursprünge, die Entwicklung und die Aktivitäten von Hizmet (der “Gülen-Bewegung”) in Deutschland sowie über die Ideen und die Arbeit Fethullah Gülens. Bei Bedarf vermittelt sie den Kontakt zu Bildungsvereinen, Dialoginitiativen oder Unternehmerverbänden vor Ort. Insbesondere sind auch Medien sowie die politische und gesellschaftliche Öffentlichkeit dazu eingeladen, mit der Stiftung in Dialog zu treten.

Flyer

Flyer und Broschüre der Stiftung

Die Stiftung Dialog und Bildung wurde von Menschen gegründet, die in Hizmet aktiv sind. Das Engagement von Hizmet für interkulturellen Dialog und Bildung ist aus lokalen Initiativen entstanden und vielfältig gewachsen. Die Stiftung fördert als Ansprechpartnerin und Impulsgeberin für Interessierte, Medien, Politik und Wissenschaft den Austausch über die Aktivitäten von Hizmet in Deutschland.