Newsletter Dezember 2020

Aktuelles / Newsletter / Publikationen24. Dezember 2020

SDuB 04/20 | 
24. Dezember 2020 | 
Newsletter 

Liebe Follower des Stiftungs-Newsletters,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und damit verabschieden wir uns von einem Jahr, das uns allen viel abverlangt hat. Die Corona-Pandemie überschattete mit seiner Wucht viele andere Themen, die im positiven wie auch negativen Sinne in den Hintergrund rückten. Dieses Jahr hat unsere Gewohnheiten auf den Kopf gestellt, aber auch gelehrt, wie wichtig Gemeinschaft, Zusammenhalt und Solidarität sind. Langjährige Projekte wurden in kürzester Zeit auf eine pandemie-gerechte Form umgewandelt. Angefangen von Nachbarschaftsprojekten, über Dialogaktivitäten, hin zu bundesweiten Konferenzen. Hizmet-Engagierte haben einen Weg gesucht und gemeinsam mit ihren Partnern gefunden.

Nun heißt es in der Weihnachtszeit sich kurz zurückzuziehen, die Energiereserven aufzutanken und im neuen Jahr mit derselben Tatkraft voranzuschreiten. Bereits erste Ankündigungen, wie die Grundsteinlegung des House of One, oder der Kunst- und Kulturwettbewerb für Jugendliche, machen Freude auf das neue Jahr.

Wir wünschen Ihnen eine wundervolle Weihnachtszeit und schöne Stunden im Kreis Ihrer Familie.

Starten Sie gut und vor allem gesund in das neue Jahr!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Stiftungsteam

Anstehende Veranstaltungen

75x75

Europa, Deutschland und der Antisemitismus

SDuB – Dezember 2020

Die Hizmet-Bewegung in Deutschland prangert den Antisemitismus in der europäischen Gesellschaft an und sieht seine Bekämpfung auch als eine Aufgbe der Muslime.
In dieser Erklärung wird mit Klarheit unterstrichen, dass interreligiöser Dialog und das Menschenrecht auf Religionsfreiheit in der Grundüberzeugung der Engagierten tief verankert sind.

75x75

Die Katholische Kirche und der Dialog mit MuslimInnen

BDDI Dialog Akademie – 2020/21

In der fünfteiligen Webinarreihe der Dialog Akademie des BDDI werden gemeinsam mit MultiplikatorInnen im interreligiösen Dialog Einblicke in die historische Entwicklung der Katholischen Kirche hinsichtlich des Dialogs mit MuslimInnen verschafft. Mit der Vortragsreihe sollen die theoretischen und praktischen Grundsteine vermittelt werden, um einen gesunden und produktiven muslimisch-christlichen Dialog führen zu können.

75x75

Farben der Vielfalt – Kunst- und Kulturfestival

Academy e.V. – 15. März 2021

Der Kunst- und Kulturwettbewerb „Farben der Vielfalt“ freut sich wieder auf tolle Einsendungen aus den Kategorien Musik, Film, Fotografie und Kunst. Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren können bis zum 15. März ihre Performances in Foto- und Videoform einschicken und Geldpreise gewinnen. Der vom Academy Verein für Bildungsberatung e.V. und dessen Organisationspartnern ausgetragene Wettbewerb wird aufgrund der Pandemie online stattfinden.

75x75

Statement zum Tag der Menschenrechte

Forum Dialog – 10. Dezember

"Das Forum Dialog engagiert sich für das friedliche Zusammenleben von Menschen aller Glaubensrichtungen und Überzeugungen und für die Umsetzung der universalen Menschenrechte. Im Rahmen von Vorträgen, Workshops und kulturellen Veranstaltungen widmeten wir uns 2020 etwa dem Empowerment von Musliminnen und der Herausforderung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, insbesondere dem Antisemitismus. Ebenso entwickelten wir Perspektiven zum Umweltschutz und zur Erinnerungskultur."

75x75

Grundsteinlegung für das House of One

House of One – 27. Mai 2021

Juden, Christen und Muslime feiern am 27. Mai 2021 im Zentrum Berlins den symbolischen Baustart für das Mehrreligionengebäude House of One. Mit der Teilnahme von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sowie des regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, soll die im April coronabedingt ausgefallene Grundsteinlegung nun festlich nachgeholt werden.

Vergangene Veranstaltungen

75x75

#Gemeinsam für Frieden

SDuB – 22. November

Die Stiftung Dialog und Bildung hat  zu einer deutschlandweiten Kampagne unter dem Hashtag "Gemeinsam für Frieden" aufgerufen. Menschen, Initiativen und Vereine der Hizmet-Bewegung haben in überwältigender Anzahl ihre Friedensprojekte mit Bildern, Anekdoten und Geschichten geteilt.

75x75

Chanukkah – Fest der Wunder

House of One – 10. Dezember

Der Rabbiner Andreas Nachama vom House of One hat einen inspirierenden Beitrag zum diesjährigen Chanukkah-Fest verfasst. Darin nimmt er die LerserInnen mit auf eine Bildungsreise über die Bedeutungsebenen des Feiertags und formuliert insbesondere ein Gebet für die Findung eines wirksamen Mittels gegen die Corona-Pandemie. Wir hoffen, dass unsere jüdischen Freunde und Partner ein erleuchtetes und besinnliches Fest begangen haben.

75x75

Maria im Koran

Forum für interkulturellen Dialog – 22. Dezember

Die Referentin Kübra Dalkilic (Islamische Theologin, Forum Dialog Berlin) trug in einer Online-Veranstaltung über die koranische Rezeption der heiligen Maria und damit verbunden auch über die Geburt Jesu vor. Sie betonte, dass die heilige Maria eine hohe Stellung im Koran genießt und sich ihr Schicksal um das zentrale Element der Gnade und Barmherzigkeit Gottes dreht.

75x75

Jahresrückblick Ruhrdialog

Ruhrdialog e.V. – 24. Dezember

Der Ruhrdialog e.V. präsentiert einen aktuellen und interaktiven Jahresrückblick zum Download, der von der Vereinsgründung bis heute ausgewählte Veranstaltungen und Projekte noch einmal vor Augen führt. Das Dokument zeigt die vielfältigen Projekte, die im Verein und ihren Kooperationspartnern in den letzten Jahren realisiert wurden. Sie stehen damit auch symbolisch für die gemeinsamen Werte ein, die einen Beitrag zur offenen Gesellschaft geleistet haben. Eine beeindruckender Rückblick.

75x75

Haymatlos – Die Welt ist unser Vaterland

Initiative Anatolischer Geschwisterlichkeit (AnKa) & FID e.V. – 04. Dezember

Die Flüchtlingsinitiative AnKa e.V. hat in Kooperation mit dem FID e.V. eine Online-Buchvorstellung mit dem Autor Kemal Yalcin veranstaltet. In seinem Buch „Haymatlos“ beschreibt Yalcin mithilfe von Zeitzeugen und Nachfahren die Schicksale der Deutschen, die nach 1933 vor dem Nazi-Regime in die Türkei geflohen sind – Wissenschaftler, Musiker, Architekten, Politiker. Die von der Hessichen Landeszentrale für Politische Bildung unterstützte Veranstaltung erfreute sich reger Teilnahme.

75x75

Mahnwache: Ein Plastikstuhl auf dem die Menschlichkeit starb!

Aktion für Flüchtlingshilfe e.V. – 20. Oktober

Der Verein Aktion für Flüchtlingshilfe e.V. hielt auf dem Breitscheidplatz eine Mahnwache für die in der Türkei inhaftierten und verstorbenen politischen Gefangenen ab. Auslöser war der qualvolle Tod auf einem weißen Plastikstuhl des 44-Jahre alten Mustafa Kabakçıoğlu, entlassener Kommisar und politischer Häftling unter dem AKP-Regime. Er ist ein weiteres Opfer der schweren Menschenrechtsverletzungen in der Türkei.

75x75

Freedom Convention 2020: Women's rights in Turkey

Avocates of Silenced Turkey 10. Dezember

Unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Hilal Akdeniz hat an der international besetzten Freedom Convention 2020 der Advocates of Silenced Turkey teilgenommen. Gemeinsam mit anderen FrauenrechtlerInnen diskutierten sie über die gravierenden Rechtsbrüche gegenüber Frauen in der Türkei. Das Video der Online-Konferenz ist ab sofort einsehbar.

75x75

Dialog-Preisverleihung 2020

IDIZEM e.V. 17. Dezember

Alle zwei Jahre findet die IDIZEM Preisverleihung im Künstlerhaus am Lenbachplatz statt. Ein ganz besonderes Event für alle Dialog-Freunde aus Bayern. Selbst in diesem schwierigen Jahr wollte der Verein die Tradition fortführen und hieß deshalb alle zur ersten Online IDIZEM Preisverleihung willkommen. Die Veranstaltung ehrte vorbildliche Projekte und gab vielen Dialog-Engagierten eine Bühne.

Medienbeiträge

75x75

Heute schon distanziert?

Talha Güzel – 07. November

Die aufeinanderfolgenden Anschläge der letzten Zeit haben eine Welle der Empörung ausgelöst. Muslimische Vereine und Verbände sahen sich in der Pflicht, diese Taten zu verurteilen und sich von ihnen zu distanzieren. Inmitten all dieser Distanzierungen fragen auch einige, vielleicht sogar zurecht: Wieso wird erwartet, dass Muslime sich immer wieder aufs Neue von terroristischen Taten distanzieren? Diese „fortwährende Pflicht zur Distanzierung“ wird als lästig empfunden. Warum versteht die Welt nicht endlich, dass die überwältigende Mehrheit der Muslime Terror nicht gutheißt?

75x75

"Mit Gott auf unserer Seite“

Interreligiöse Studien: Judentum - Christentum - Islam (Band 19) 2020

In einer wissenschaftlichen Abhandlung befassen sich Dr. Arhan Kardas und Imam Kadir Sanci mit der Frage nach Gewalt in der frühislamischen Zeit. Ihr Beitrag ist im Rahmen des Buches "Mit Gott auf unserer Seite - Religiöse Aufrufe zur Gewalt und ihre Gegenreaktionen" von den Herausgebern Prof. Dr. Johann Ev. Hafner und Dr. Hans-Michael Haußig im Ergon Verlag erschienen.

75x75

„Der EGMR kann nicht auf türkische Scheingerichte warten“

DTJ-Online 27. Oktober

Für Oğuzhan Albayrak ist die Türkei seit dem umstrittenen Putschversuch im Jahr 2016 kein Rechtsstaat mehr. Früher im Dienste des Staates, stellt er sich jetzt als Menschenrechtsaktivist gegen ihn.
"Ich werde die Bilder nie vergessen. Der weiße Plastikstuhl ist für mich zu einem Symbolbild für das Erdoğan-Regime geworden – nämlich für seine Skrupellosigkeit."

75x75

Streitlust und Streitkunst

Prof. Dr. Christoph Bultmann 13. Mai

In dem neuen Reader "Streitlust und Streitkunst" von Stephan Russ-Mohl veröffentlichte Prof. Bultmann einen Beitrag zur Türkei-Korrespondenz und dem daraus abgeleiteten "Gülen-Narrativ". In seiner gewohnt sachlich scharfsinnigen Art analysiert er die Türkei-Berichterstattung der deutschsprachigen Medien nach dem Putsch 2016 und liefert dutzende Argumente, die eine höchst strittige Leistung aufzeigen.

75x75

Die Kapriolen von Erdogans Justiz

Rainer Hermann 23. Dezember

„Can Dündar ist kein Einzelfall. Zu fairen Urteilen gegen Kritiker des türkischen Präsidenten sind die Richter des Landes kaum noch fähig. Wer Freund des Systems ist, kann auch als Unterweltboss auf Milde hoffen.“

75x75

Lebenslange Haftstrafen nach Putschversuch

ZDF 26. November

"Nach dem Putschversuch in der Türkei im Jahr 2016 hat ein Gericht Urteile gegen Hunderte Beteiligte gefällt. 337 Menschen wurden zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt."

Stiftung Dialog und Bildung

Unter den Linden 39
10117 Berlin
telefon 030 206 21 400
mail kontakt [at] sdub.de