Newsletter September 2019

Aktuelles / Newsletter / Publikationen11. September 2019

SDuB 05/19 | 
11. September 2019 | 
Newsletter 

ITZ, Hizmet, Transparenz

Liebe Follower des Stiftungs-Newsletters,

in den Monaten September und Oktober erwarten uns alle prallgefüllte Kalender.
Überall in Deutschland finden außergewöhnliche Veranstaltungen zu Umwelt, Dialog, Menschenrechten und Glauben statt.

In der Stiftung liegt der Fokus auf das Hizmet Young Leaders Forum, in dem die Themen Umwelt und Klimaschutz im Vordergrund stehen. Der September wird mit einer Lesung mit dem renommierten Hizmet-Experten Prof. Dr. Anwar Alam abgerundet.

Wir möchten euch besonders darauf hinweisen, dass die Stiftung Dialog und Bildung sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen hat. Wir finden es sehr wichtig, dass gesellschaftliche Akteure ihren Beitrag für eine transparente Zivilgesellschaft leisten. Aus diesem Grund können wir jedem nur empfehlen, sich auch der Initiative anzuschließen! Denn: Transparenz schafft Vertrauen!

Zu guter Letzt erinnern wir euch an die unterschiedlichen Artikel im unteren Bereich des Newsletters. Dort findet ihr wie gewohnt spannende Beiträge aus der Medienlandschaft.

Mit herzlichen Grüßen
euer Stiftungsteam

Umwelt- und Klimaschutz

Hizmet Young Leaders Forum – 21. September

Was können muslimische Jugendliche in Deutschland für Umwelt- und Klimaschutz tun? Beim ersten Hizmet Young Leaders Forum am 21. September in Berlin gehen junge Menschen gemeinsam dieser Frage nach und positionieren sich im Kontext von aktuellen gesellschaftlichen Ereignissen wie dem Klimakabinett, oder des weltweiten Klimastreiks.

75x75

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

SDuB – 26. August

Als Stiftung Dialog und Bildung ist Transparenz eines unserer Kernziele. Um diesem Ziel gerecht zu werden, informieren wir über unsere Tätigkeiten, über die Werte und Positionen Fethullah Gülens sowie über Aktivitäten und Projekte der Hizmet-Bewegung in Deutschland. Aus diesem Grund haben wir uns auch der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen – wir sind davon überzeugt, dass zivilgesellschaftliches Engagement auf Vertrauen basiert. Jede Organisation/jeder Verein kann durch Erfüllung der Transparenzbedingungen seinen Teil für eine transparente Gesellschaft beitragen.

75x75

Lesung: "For the sake of Allah"

SDuB/Forum Dialog – 27. September

In seinem neuen Buch "For the Sake of Allah: The Origin, Development and Discourse of The Gulen Movement"stellt Prof. Dr. Anwar Alam seine jahrzehntelange Forschung zu der Gülen-Bewegung (Hizmet) vor. In jahrelanger Feldforschung ging er dem pädagogischen, politischen sowie sozialen Kontext nach, welches Fethullah Gülen und die um ihn entstandene Bewegung formte.

75x75

Die Kraft des gewaltlosen Widerstands

House of One – 11. September

Die Stiftung House of One lädt in Gedenken an den 11. September und die Opfer von Gewalt und Terror zu einem multireligiösen Friedensgebet ein. Bereits zum zehnten Mal rücken die Betenden ungeachtet der Unterschiede zusammen, damit aus der Trauer kein neuer Hass, sondern ein respektvolles Miteinander erwachsen kann.

75x75

Interreligiöse Frauentagung

Gesellschaft für Dialog BW – 21.-22. September

Die Gesellschaft für Dialog lädt gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungszentrum Stuttgart Frauen aus verschiedenen religiösen Traditionen sind zur Begegnung und zum Gespräch in den Hospitalhof ein. Die Tagung wird mit einem festlichen Abend mit Talkrunden, Musik und Theater am Samstag eröffnet und am Sonntag mit einem Vortrag und Workshops fortgesetzt. 

75x75

Interreligiöse Summerschool 2019

Forum Dialog e.V. – 08.-15. September

Die Interreligiöse Summerschool wird vom Forum Dialog in Kooperation mit der Europa-Universität Flensburg und der Universität Potsdam veranstaltet. Unter der Überschrift  „Religiöse Identität und Nationalgefühl“ fahren Studentinnen und Studenten nach Kosovo und Albanien. Dort beschäftigen sie sich mit unterschiedlichen Fragen zu Religion, Nationalgefühl, Gemeinschaft, Familie, Gesellschaft und weiter Themen.

75x75

Aktualität und Geschichte des Antiziganismus

FID e.V. Frankfurt – 24. September

"Das soziale Phänomen des Antiziganismus stellt in der Geschichte und bis in die Gegenwart ein massives gesellschaftliches Problem in Europa und darüber hinaus dar." Das Forum für interkulturellen Dialog veranstaltet in Kooperation mit der "Hessischen Landeszentrale für politische Bildung" und dem "Gegen Vergessen-Für Demokratie e.V. Rhein-Main" einen Vortragsabend mit dem Politologen Dr. Markus End.

75x75

"Brücken bauen" – Begegnungsfahrt nach Tansania

Lernimpuls e.V. Witten – 14. Oktober

Das Wittener Lernzentrum "Lernimpuls e.V." führt im Rahmen seines Projekts "Brücken bauen: Afrika" eine 10-tägige Begegnungsfahrt nach Tansania durch. Schülerinnen und Schüler haben die einmalige Möglichkeit das Bildungssystem eines afrikanischen Landes und den Alltag der SchülerInnen vor Ort kennenzulernen. Jugendliche von 12 bis 24 Jahren können sich für das geförderte Projekt bewerben.

Im Visier deutscher Erdogan-Medien

WELT – 04. Juli

„Der Fall fügt sich in eine Reihe von Versuchen türkischer Medien ein, mutmaßliche Oppositionelle im Ausland als Verbrecher verächtlich zu machen. Einige der beteiligten Zeitungen und Nachrichtenseiten operieren aus der Türkei, andere haben auch in Deutschland Redaktionen.“

Trotz UN-Schutz: Türkische Familie in Malaysia entführt

Deutsch Türkisches Journal – 29. August

„In Malaysia wurden nach Angaben von Angehörigen und Zeugen Mitglieder einer türkischen Familie entführt und an die Türkei ausgeliefert. Dabei handele es sich um die Familie Komiş, die seit vielen Jahren in Kuala Lumpur, Malaysia.“

Vor Erdoğan auf der Flucht: Anhänger der Gülen-Bewegung erzählen

WDR 5 – 01. September

„Drei Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei werden Anhänger der Gülen-Bewegung noch immer gesucht, gejagt, gefoltert. Viele verstecken sich, andere fliehen ins Ausland. Doch auch in Europa können sie sich vor Erdoğan nicht sicher fühlen.“

Aus Türkei und Iran kommt Elite, aus Syrien und Irak nicht

WELT – 11. August

„Asylbewerber aus der Türkei und dem Iran verfügen über eine deutlich höhere Bildung als der Durchschnitt der Schutzsuchenden. Das geht aus einem Bericht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu den „Potenzialen von Asylantragsstellern“ hervor.“

Stiftung Dialog und Bildung

Unter den Linden 39
10117 Berlin
telefon 030 206 21 400
mail kontakt [at] sdub.de