frauen

Islamismus, Salafismus oder Neosalafismus?

Der Ruhrdialog e.V. richtet einmal mehr den Blick auf die Brennpunkte unserer Gesellschaft und sucht gemeinsam mit ExpertInnen und TeilnehmerInnen nach Lösungsansätzen. Im Themenfeld von Extremismus und Religion wird am Dienstag, den 11.10.2016 der Salafismus und seine Spielarten erörtert.

Ist der Neosalafismus eine Spielart des Islamismus? Was sind überhaupt die Kennzeichen islamistischer Ideologien? Und warum ist die salafistische Szene attraktiv für junge Menschen? Auf diese und andere Fragen versucht Dr. Michael Kiefer in seinem Vortrag Antworten zu geben.

Michael Kiefer ist Islamwissenschaftler an der Universität Osnabrück. Er forscht und schreibt über die Ausprägungen des Islam in Deutschland, Religionsunterricht, über religiös motivierten Extremismus sowie Präventionsansätze durch den Dialog.

Referent:
Dr. Michael Kiefer (Universität Osnabrück)

Ruhrgespräche 2016: Extremistische Strömungen in Nordrhein-Westfalen

Die Vortragsreihe nimmt Denkschemata, Ein- / Ausstiegsprozesse und weitere Aspekte von politisch- und religiös-extremistischen Strömungen in den Blick. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zeigen diese Gruppierungen im Hinblick auf Ideologien und Strukturen auf? Welche Rolle spielen Medien und Propaganda? Experten aus Theorie und Praxis tragen Thesen und Erkenntnisse vor.

Anmeldung unter info@ruhrdialog.org

ruhrdialog_logo_261

Datum: Dienstag, 11.10.2016
Ort: Ruhrdialog e.V.
Huttropstr. 60
45138 Essen
Zeit: 18:30 Uhr
Thema: Islamismus, Salafismus oder Neosalafismus?
Referentin: Dr. Michael Kiefer (Universität Osnabrück)

Webseite der Veranstaltung